fbpx

Andri Silberschmidt kämpft vehement gegen das Geldspielgesetz (NZZ Regionalmedien)

ABSTIMMUNG ⋅ Andri Silberschmidt warnt vor einem riesigen Schwarzmarkt, wenn das Geldspielgesetz angenommen wird. Viel besser wäre eine Marktöffnung, sagt der Jungfreisinnige. Damit würden auch ausländische Anbieter Abgaben bezahlen und die Spieler schützen.

www.luzernerzeitung.ch