fbpx

Was junge Politikerinnen im Falle des Klimanotstands fordern (20 Minuten Friday)

„Keine Kontingente für Wissenschaftler“

Wissenschaftler aus der ganzen Welt müssen es einfach haben, in die Schweiz zu kommen, um hier an neuen Technologien zum Schutz der Umwelt und des Klimas zu forschen und arbeiten. Ich fordere deshalb keine Kontingente für Wissenschaftler. Sie sollen insbesondere vonKontingenten für Drittstaaten ausgenommen werden. Ausserdem sollen Start-ups, welche sich im Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes engagieren wollen, nicht durch unnötige Regulierung behindert werden. Für sie sollte ein „Freiraum“ eingerichtet werden, in dem sie ihre Ideen testen können, ohne dabei an alle Gesetze denken zu müssen.“

Andri Silberschmidt, Präsident der Jungfreisinnigen, kandidiert für die FDP für den Nationalrat (Zürich)

https://www.friday-magazine.ch/articles/klimanotstand